Thema verfehlt: ZDF-Tagung brachte wenig über Zusammenwachsen von TV und Internet


Auf den Mainzer Tagen der Fernsehkritik sollte eigentlich über die Verschmelzung von Internet und Fernsehen diskutiert werden. Das war offensichtlich nicht der Fall. Man redete ausgiebig über die Gefahren des Internets, über die Bewahrung des Qualitätsjournalismus und über Medienkompetenz. Die Frankfurter Rundschau brachte es auf den Punkt.

„Am Ende, ganz am Ende, kam das, was am Anfang hätte stehen müssen. Und es kam nicht von denen, die im Kongresssaal der 44. Mainzer Tage der Fernsehkritik auf dem Lerchenberg saßen, sondern von einem Diskutanten, der sich per Internet zugeschaltet hatte. Der Mann wies bloß darauf hin, dass in zehn Jahren Fernsehen und Netz sowieso über den gleichen Apparat liefen. Und diese Aussicht wäre das Fundament gewesen, auf dem man das Thema ‚Wissen, was zählt. Wenn Fernsehen und Internet verschmelzen‘ hätte diskutieren können. Aber eben erst in der Schlussrunde kam ein Teilnehmer des Podiums, Vox-Geschäftsführer Frank Hoffmann, auf den Begriff ‚Streaming‘ und damit auf die längst bekannte Tatsache, dass der Verbreitungsweg von Inhalten, ob aus dem Internet, dem Fernsehen, dem Radio oder sonst woher, auf einem einzigen Gerät möglich sein wird“, so die FR.

Ganz anders verlief die Diskussion im vergangenen Jahr beim Samsung Developer Day.

Die speziell auf den Fernsehbildschirm abgestimmten Apps, die in Frankfurt vorgestellt wurden, sind essentiell für den Erfolg der Konvergenz von TV und Internet: Das wird ähnlich rasant verlaufen wie bei Smartphones. Die Nutzungsrate des mobilen Webs ist erst durch das vielfältige Apps-Angebot nach oben geschossen. Die von Samsung eingeschlagene Strategie wird das auch bei Fernsehgeräten bewirken.

Wie wird sich das auf die Programmanbieter und die Zuschauer auswirken? Aus Sicht eines Medienunternehmens hinterfragte Marek Baum, Projektleiter IPTV/WebTV BILD digital, die Herausforderungen und Chancen vernetzter TV-Geräte: „Das Nutzungsverhalten am heimischen Fernseher wird sich durch die neuen Geräte entscheidend ändern. Dadurch haben wir die Chance, neben Print, Online und Mobile einen weiteren Vertriebskanal und neue Zielgruppen für unsere Inhalte zu erschließen. Mit dem Einzug von BILD.de ins Wohnzimmer bieten wir den Nutzern eine neue Vielfalt an Themen und Geschichten am Fernsehgerät.“ Das erfordere allerdings eine ganz andere inhaltliche Ausrichtung. Da könne man nicht mit Mini-Clips arbeiten. Es reiche nicht aus, die Videos und Artikel der Website auf den Fernsehbildschirm zu bringen.

„Jede Plattform und jedes Medium braucht ein eigenes Storytelling. Hier liegt unsere Aufgabe. Man benötigt verschiedene Erzählweisen und Geschichte“, sagte Baum. Bild habe zudem unendlich viele Bilder. Da liege es nahe, Bild auf den TV-Bildschirm zu bringen. „Zudem platzen wir auf unserem Onlineportal mit den Videos aus allen Nähten. Man hat gar nicht die Fläche, um alles darzustellen. Mit dem Fernsehen bekommen wir einen weiteren Vertriebskanal, um die Abrufzahlen zu erhöhen“, sagte Baum. Im vergangenen Monat hatte Bild über alle Videoplattformen eine halbe Million Videoabrufe. Daran würde man erkennen, wie extrem dieser Markt wächst.

Was in Mainz auch nicht so richtig behandelt wurde, ist die Frage, wie sich die Personalisierung des TV-Konsums auf das die Programmanbieter auswirken wird. Mit dem IPTV bin ich ja mein eigener Programmdirektor und greife auf Ressourcen zurück, die sich nicht mehr an irgendwelchen TV-Zeitschriften orientieren. Das geht automatisch über Software, die sich daran orientiert, was ich mag und was nicht. Die Expertenauswahl in Mainz war wohl nicht ganz so glücklich.

 

 

Advertisements

0 Responses to “Thema verfehlt: ZDF-Tagung brachte wenig über Zusammenwachsen von TV und Internet”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Top-Beiträge

Blog Stats

  • 21,149 hits
März 2011
M D M D F S S
« Feb   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Am Besten bewertet

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 8 Followern an

Top-Klicks

  • -

Seiten


%d Bloggern gefällt das: